Aktuell

Eigenen Aktuell-Beitrag einreichen…

Aktuelle Informationen erhalten sie hier:

Besuch des naturkundlichen Museums in Münster

Museum klingt erst mal langweilig, aber die Kinder waren sehr von der Führung und von den Exponaten angetan. Es gab so viel zu sehen und zu enddecken.

Jede Taste oder Klappe wurde ausprobiert. Auch wenn die Führung wiederholt darauf hinweisen musste, dass man die Tiere nicht anfassen soll, es geht nicht, schon gar nicht bei Kindern. Es gehört zum Verstehen dazu.:-) Zur Mittagszeit hatten die Mütter für die Familien reichlich Stärkung zubereitet.

Anschließend hatten wir dann die Vorführung im Planetarium. Es ist unvorstellbar, welche Ausmaße das Weltall hat und was zur Erklärung und zum Verständnis der Zuschauer angeboten wurde. Eine beeindruckende Vorführung. Ich glaube, alle haben an dem Tag viele neue Eindrücke gewonnen. Um 16:30 Uhr kamen wir dann wieder in Freren an – alle zufrieden:-)

Vielen Dank an Doris Schiff und Josef Sasse für die Vorbereitungen.

Sprachkurs für Menschen mit Migrationshintergrund im evangelischen Gemeindehaus

Auf Initiative der evangelischen Kirchengemeinde Freren-Thuine findet ab Dienstag, den
17. Oktober 2017, wieder wöchentlich (jeweils dienstags ab 09:30 Uhr) ein Sprachkurs für Menschen mit Migrationshintergrund im Gemeindehaus der Evangelischen Kirche, Goldstraße 19, Freren, statt.

Der Kurs ist kostenlos. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Kursdauer sowie der wöchentliche Umfang werden anhand der Teilnehmerzahlen festgelegt. Für Rückfragen steht Herr Mey,
Tel. 05902 / 950 108, mey@freren.de von der
Samtgemeindeverwaltung zur Verfügung.

Pfarrfest Messingen:

Bei gutem Wetter fand am 6. August das Pfarrfest in Messingen statt.

Der Stand der Montagsgruppe, eine Gruppe von Flüchtlingen und Ehrenamtlichen, fand großen Anklang. Kinder und Erwachsene hatten hier die Möglichkeit, Armbänder und Ketten selbst herzustellen oder in Bestellung zu geben.

    

Tierpark Nordhorn:

Die offene Montagsgruppe aus Messingen, eine Gruppe von Flüchtlingen und Messingern, traf sich anfangs wöchentlich meist im Pfarrhaus zum Kartenspiel und Gespräch. Inzwischen treffen wir uns alle zwei bis drei Wochen und versuchen, kleine Aktivitäten (Radtouren, Grillen, Stadtbesichtigungen etc.) durchzuführen. Am 2. Juli besuchten wir den Tierpark Nordhorn. Nicht nur die Kinder waren begeistert. Ein ausführliches Picknick gehörte natürlich dazu.

Tagesausflug zum Naturzoo nach Rheine

Zahlreiche Flüchtlingsfamilien aus Freren, Thuine und Beesten sind mit einigen ehrenamtlichen Helfern zum Naturzoo nach Rheine gefahren, um dort eine vielfältige Tierwelt kennenzulernen. Die Fütterungsführungen der Seehunde und Pinguine, der Besuch im Affenwald bei den Berberaffen begeisterten. Das hautnahe Zusammentreffen mit den Tieren im Streichelzoo sorgte bei den Kindern für besondere Freude. In kleinen Gruppen wurden beim Picknick mitgebrachte Speisen verzehrt und gute Gespräche geführt. Abgerundet wurde der Tag besonders für die Kinder mit dem Besuch des Spielplatzes im Zoo.

 

 

1. Fest der Kulturen“ in Freren –

Der Name war Programm!

img_0628Am 23. Oktober 2016 Fand das 1. Fest der Kulturen in Ferern Statt. Eingeladen waren alle Flüchtlinge, Flüchtlingshelfer und natürlich alle Einheimischen.

Über 700 Besucher beteiligten sich am internationalen Begegnungsfest

Am vergangenen Sonntag lachte nicht nur die Sonne in Freren – auch die vielen Menschen, die sich in der Aula der Franziskus-Demann-Schule trafen, waren bester Laune. Denn ihnen wurde einiges geboten!

Migranten und Einheimische nutzten die Veranstaltung, sich näher kennen zu lernen. Gelegenheit gab es bei den Mitmachaktionen „Jonglage & Quiz“, beim Sprachkurs „Arabisch“, bei „Origami“ oder dem „Polnischen Gesprächskreis“.

Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm wurde auf die Beine gestellt. Ob der internationale Chor unter der Leitung von Frau Heilmann, das bejubelte Gitarrensolo von Dliar, der Auftritt der russischen Folkloregruppe „Rossinka“ oder die spontanen Tanzeinlagen  von den Jugendliche und Erwachsenen. Alle Auftritte begeisterten das Publikum!

Aber auch die Feinschmecker kamen auf ihre Kosten: Landestypische, kulinarischen Speisen waren der Renner. Ob „Süße Monde“, „Jalangij“ oder „Kabli Paleo“, schnell waren alle Köstlichkeiten vergriffen. Aber natürlich fand auch „Kaffee und Kuchen“ seine Abnehmer.

Viele Migranten, Vereine und Verbände und engagierte Einheimische haben dazu beigetragen, dass das von der Samtgemeinde organisierte Fest zum „Tag der Begegnung“ wurde.
Selbstverständlich, dass der Erlös der Veranstaltung in Höhe von knapp 700,00 € der Flüchtlingsarbeit in der Samtgemeinde Freren zugutekommt!

Viele weitere Fotos auf www.freren.de

img_0755 img_0739 img_0777img_0736 img_0695 img_0655 img_0804img_0650img_0698

img_0642 img_0644 img_0648

Alle Fotos: © Samtgemeinde Freren

 

 

 

 

 

 

Beitrag für unsere Seite?

Dann mailen Sie uns unter info@freren.info